BOOKING

Buhne_660x90_Pixel

Vorbestellungen (außer Kindertheater) bitte unter zimmer16@gmail.com (selbstverständlich mit Rückbestätigung) oder mind. einen Tag vorher unter 030 - 48 09 68 00 (Mailbox, kein Rückruf)


 

IM FREIEN FALL – Ohne Netze und doppelte Böden

Pressebild_2_Im_Freien_Fall_72dpi

Sie wären auch gerne dabei, wenn die ersten Menschen auf dem Mars landen? Sie wollten schon immer wissen, warum Socken in der Waschmaschine verschwinden?
Dann sind Sie richtig beim Improtheater "Im Freien Fall". Wir spielen alles, was das Publikum will:
Daily Soap, Western, Tragikomödie oder klassische Oper.
Wir lernen keine Texte, pfeifen auf Drehbücher, haben unsere Souffleuse entlassen und spielen einfach, was Sie uns vorgeben und uns dazu in den Kopf kommt.

nächste Vorstellungen:

Freitag 7. September
Freitag 5. Oktober

... siehe auch unsere Streiflichter oder www.im-freien-fall.de
https://www.youtube.com/watch?v=FsgjxLgY5Uw

jeden 1. Freitag des Monats - 20:30 Uhr
Eintritt: 10,- € / erm. 5,- €


 

 

Rakete 2000 rockt Pankow

rakete_2000

Die nächste Rakete startet am 11. September um 20 Uhr.
 

Wir freuen uns raketenmäßig!

http://rakete2000.blogspot.de

jeden 2. Dienstag des Monats um 20.00 Uhr
(außer im Juli)

Eintritt: 10,- / 5,- €


 

Lesung von Texten Charles Bukowskis mit Musik,
mit Mario "Marcello" Stein.

marcello_cover1

Freitag 17. August 2017 um 21.00 Uhr
Eintritt 10,- / 5,- €


 

KalékoPoems
Lyrik, Songs und Prosa von Mascha Kaléko

Kalekodemo neu – 19Mit nahezu nichts befreit Friederike Ziegler Mascha Kaléko aus der Literaturgeschichte... Schön, dass hier vieles gelingt ... Die leichte, sparsame und eindrucksvolle Inszenierung muss nicht gegen Theaterwände anspielen. Die Ziegler und ihr Komponist Siegfried von der Heide lehnen eben noch an der Bar, dann sind sie schon auf der Bühne und das Geschäft beginnt. Es ist das Geschäft des Lebens in der Großstadt, es ist ein Sonntag-Abend ...

Mit dem Blick auf den folgenden Montag entwirft Friederike Ziegler eine authentische Städtebewohnerin. Mit einer Kopfbewegung ruft sie neue Personen, Stimmungen, Perspektiven auf: Sie verlässt sich – zu Recht – auf die Klarheit ihres Auftritts, der leichthin, fast keck erschafft, wovon gesprochen wird ...

Und Traurigkeit bekommt nur jenen Moment eingeräumt, den ein Kognak vom Mund bis in den Magen braucht ... (Leipziger Volkszeitung 14. Juli 2010)
 

 

 

Freitag 31. August 2017 um 21.00 Uhr
Eintritt 10,- / 5,- €


 

Wahl - für Frau S.

Sisyphos-Titel1Sisyphos stemmte den Stein
aufwärts, immer wieder aufwärts
stemmte er ihn empor, bis
er nicht mehr konnte
der Widerstand in ihm
war endlich größer als
sein Wille, zu bestehen

erschöpft setzte er sich
auf seinen Stein

da nimmt er plötzlich wahr
daß es außer ihm
und den Stein
noch anderes gibt:
Bäume, Himmel, Weite
und sogar andere Menschen

mit zittrigen Beinen, die
Augen Tränen verschleiert
macht Sisyphos sich
auf seinen Weg ins Leben

einen kleinen Stein behält er
zur Erinnerung

Christine Kahlau, Februar 2003

Ein Theaterstück nach Klaus Reitberger
Zur Aufführung gebracht von PakT
Pankower Theater - 10 Darsteller*innen
über die Wege des Lebens und
den einen oder anderen Stein.

Mit

Roland Exner
Olaf Garbow
Heike Gerstenberger
Lea Haake
Astrid Hale
Sabine Herrmann
Bettina Pinzl
Anneliese Powitz
Timo Schweitzer

Musik: Olaf Garbow
Regie: Bettina Pinzl

Donnerstag 6. September 2018 um 20.00 Uhr
Eintritt: 12,- / 6,- €


 

Lesung
Edda Helmke “Verstrickung
Kriminalroman

verstrickungIm Dickicht der Vorstadt… Der beschauliche Berliner Ortsteil Pankow wird von einem Mord erschüttert. Jemand hat den Manager einer Immobilienfirma brutal erschlagen. Ein politisches Motiv scheint auf der Hand zu liegen, doch bald ist sich Kommissar Schade da gar nicht mehr so sicher.

Bei seinen Ermittlungen zwischen Bioläden, Szenecafés und Kunstgalerien stößt er auf ein Geflecht von Liebe, Hass und Korruption, in dem es von Verdächtigen nur so wimmelt. Selbst die Betreiberin des Wollladens »Faden der Ariane«, die dem Kommissar so hilfreich zur Seite steht, scheint ein dunkles Geheimnis vor ihm zu verbergen.

verstrickung_helmkeEdda Helmke, geboren 1964, kam Mitte der 1980er Jahre zum Studium der Germanistik und Anglistik nach Berlin. 1997 wurde sie mit dem Walter-Serner-Preis ausgezeichnet. Sie veröffentlichte mehrere Romane und Erzählungen, zuletzt die Kriminalromane »Der Tag nach dem Klassentreffen« und »Eine gefährliche Erbschaft«. Edda Helmke lebt heute in Berlin-Pankow, wo sie auch Kreatives und Biografisches Schreiben unterrichtet.

Sonntag 9. September 2018 um 20.00 Uhr
Eintritt: 10,- / 5,- €


 

ahne_4345“50 Jahre Brot”
Ahne

liest, singt und trinkt.

 

 

 

 

 

 

Freitag 14. September 2017 um 21.00 Uhr
Eintritt 12,- / 6,- €


 

Vorbestellungen (außer Kindertheater) bitte unter zimmer16@gmail.com (selbstverständlich mit Rückbestätigung) oder mind. einen Tag vorher unter 030 - 48 09 68 00 (Mailbox, kein Rückruf)