Musik_660x90_Pixel

Vorbestellungen (außer Kindertheater) bitte unter zimmer16@gmail.com (selbstverständlich mit Rückbestätigung) oder mind. einen Tag vorher unter 030 - 48 09 68 00 (Mailbox, kein Rückruf)


Máire Breatnach & Thomas Loefke - Celtic Fiddle, Harp & Song

Maire_BreatnachMáire Breatnach, Irlands bekannteste Geigerin, ist eine musikalische Geschichtenerzählerin, eine moderne Vertreterin der keltischen Bardenzunft. Ihre Kompositionen handeln von den Liebespaaren der keltischen Mythologie, ihre Lieder sind die großen traditionellen Liebeslieder Irlands, natürlich in gälischer Sprache: “Sean nos” - voller Sehnsucht, Leidenschaft und Wehmut. Ihre packenden Tanz-Kompositionen, ob Reel, Jig oder Hornpipe sind längst eingegangen in den Schatz des traditionellen Repertoires der irischen Folkmusik.

Die Riverdance Geigerin ist eine Ausnahmeerscheinung in der irischen Musikszene: Sie war an fast allen wichtigen Produktionen der vergangenen 3 Jahrzehnte beteiligt: auf Geige, Viola, Whistle, Piano, Keyboards, Gitarre, als Komponistin, Arrangeurin, Studiomusikerin, Produzentin. Sie ist die Geigerin der Riverdance CD und arbeitete u.a. mit Nigel Kennedy, Mike Oldfield, Clannad, Donovan, den Chieftains und Norland Wind zusammen. Ihre CDs Angels Candels, The Voyage of Bran, Celtic Lovers, Aislingi Ceol und Cranna Ceol sind Juwelen traditioneller Musik und zeitgenössischer Komposition gleichermaßen.
“Norland Wind” - Harfenist Thomas Loefke begleitet Máire auf einer musikalischen Traumreise in die keltische Vergangenheit Irlands.

Button_weiterlesen

www.thomasloefke.eu/maire_d.html

Presse:
http://www.thomasloefke.eu/gallery/Rheinpfalz13-10-26Breatnach_Loefke.pdf

Freitag 29. Juli 2016 um 21.00 Uhr
Eintritt 14,- / 7,- €


nach oben

DOROTHY BIRD - Cinematic Indie Folk

dorothy_birdDorothy Bird ist die Schöpfung der Berliner Sängerin und Songwriterin Julia Fiebelkorn. Ihre Lieder verbinden unterschwellig naive Wunder mit der delikaten Intimität des Alltäglichen – handgemachter, poetischer und gefühlvoller Cinematic Indie Folk erkundet die Schönheit und Fragilität des menschlichen Wesens. Die Band ist frei ohne Drums und genießt ihre dynamischen Wellen - mit dem Cello mal als zweiter Stimme, mal als Rhythmuselement und einem breiten umarmenden Bass.
Jede Komposition wird durch lyrische Tiefe und besondere, gemeinsam erarbeitete Arrangements der Band mit warmer und purer Stimme, Gitarre, Cello, Bass und gelegentlich Bariton Ukulele getragen. Die Songs sind ernst, aber nicht schwer. Die Komplexität des Lebens schwingt immer mit.

Julia Fiebelkorn – vocals
Daniel Meyer – guitar
Natasha Jaffe – cello
Sven Mühlbradt – bass

https://www.youtube.com/watch?v=Ad7DgQIhen4
https://www.youtube.com/watch?v=ijb2LgSREq0

Samstag 30. Juli 2016 um 21.00 Uhr
Eintritt: 10,- / 5,- €


nach oben

LINE LANGNER

line_langnerGeboren und aufgewachsen in Berlin, wurde die Musik ihre Sprache. Die Helden der Popmusik waren ihr musikalisch so nah, praktisch jedoch so weit entfernt, dass nur die Sehnsucht der engen Welt Ost-Berlins die Weite gab. Die Gesangsausbildung lieferte das Handwerkszeug, die Rockband trainierte für spätere Vorhaben. Mit der Wende änderte sich alles. Die Welt stand ihr offen.

Der lang ersehnte Wunsch ein Jahr in den USA zu verbringen und dort Theater zu spielen, erfüllte sich. Rollen in "Funny Girl" und der "Cole Porter Show", brachten sie mit dem Jazz in Berührung. Detroit pflanzte sich in ihr Herz. Die Einflüsse Motowns sollten sie nie mehr verlassen.

Viele Songs später und nach der Erkenntnis, dass ihre Songs doch in Deutsch leben sollten, entstand ihre CD "Frieden gemacht". Gelebtes Leben bietet die Vorlage. Texte und Musik aus ihrer Feder berühren die Menschen und erinnern an eigene Geschichten. Sie tragen den Zuhörer für einen Moment aus dem Hier und Jetzt und spielen doch mitten drin.

www.linelangner.de

Claus-Dieter Bandorf - Piano
Felix Bodner - Gitarre
Line Langner - Gesang

Sonntag 31. Juli um 20.00 Uhr
Eintritt: 10,- / 5,- €


nach oben

hanna-tineHanna Tiné
Sängerin und Gitarristin

Argentinischer Tango, Chanson und internationale Lieder bilden den Schwerpunkt meines Repertoires.
Meine CD "Solo" habe ich im Januar 2016 veröffentlicht.
Besinnlich, melancholisch, humorvoll - Sie erwartet ein facettenreiches und niveauvolles Programm.

www.hannatine.com

 

 

Donnerstag 4. August 2016 um 20.00 Uhr
Eintritt: 10,- / 5,- €


nach oben

Norman Young:
„Ein außerordentlicher deutscher Songschreiber.“ (Rolling Stone)

Norman-Young-2016Seine Adresse ist Berlin, seine Heimat ist Reise. Seine Wirklichkeit ist Phantasie. Der Gitarrist und Sänger lässt in seiner Musik vielfältige stilistische Einflüsse zu einer sensiblen wie auch expressiven Mischung verschmelzen. In seinen Liedern schweift der Blick zwischen den ganz großen und den ganz kleinen Welten, dem Universum um uns und in uns. Das Thema ist Aufbrechen und Ankommen gleichermaßen.

Das erste Album „Im Blauen bleiben“ steht für die Sehnsucht nach Verbindung beim Verweilen im Dazwischen. Mit dem jetzt erschienenen zweiten Album „Die Verschmelzung der Welt“ setzt Norman Young die Reise und Erzählung fort und zeigt uns prachtvolles Breitbild-Herzkino.

www.norman-young.de
http://www.norman-young.de/wp-content/uploads/2016/05/NY-RS-Juni-2016.jpg

Samstag 6. August 2016 um 21.00 Uhr
Eintritt 10,- / 5,- €


nach oben

Jörg Budel & Consorten

joerg-budelJörg Budel, ein gebürtiger Vorpommer, begann schon ab dem 7. Lebensjahr seine Stimme im Anklamer Knabenchor zu trainieren. Während seines Studiums zum Tiefbauingenieur lernte er musikalisch hochtalentierte Mitstreiter kennen und machte fortan 10 Jahre Folkmusik mit "Ziegelsteins Musikanten". Es folgten wiederkehrende Engaments bei der Berliner Irishfolkband "Clover" und verschiedenen anderen Musikprojekten.

 

 

arne-spekatArne Spekat ist Wissenschaftler beim Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und ein leidenschaftlicher Musiker seit früher Jugend. Er ist der einzige echte Berliner der Band. Als versiert-virtuoser Bassist bereichert er seit langem die Berliner Musikszene.

 

 

 

tom-grunowTom "Trommeltom" Grunow ist ein viel versprechender junger Drummer. Er ist, wie auch Jörg, im Ostvorpommerschen "Tor zur Insel Usedom" Anklam geboren. Als Drummer der Schülerpunkband "Schulcore" sammelte er erste Liveerfahrungen und ließ sich an den Drums professionell ausbilden.

Arne und Jörg lernten sich durch ihre Liebe zur Musik Gerhard Gundermanns kennen und spielen in den Sommermonaten häufig mit der "Gundigang" im Berliner Mauerpark. Tom ist gleichfalls ein Gundifan und somit war die Basis für ein geneinsames Projekt gelegt.
Neben der Musik von Gundermann werden auch Coverversionen von Joni Mitchell, Keimzeit, Westernhagen, Rio Reiser, James Taylor und Stefan Stoppok zu sehen & hören sein.

Freut euch auf einen abwechslungsreichen Abend !

Tom "Trommeltom" Grunow - Drums, Vocal
Arne Spekat - Bass, Cister, Vocal
Jörg Budel - Guitar, Mundi, Vocal

Sonntag 7. August um 20.00 Uhr
Eintritt: 10,- / 5,- €


nach oben

Georg Grieg solo
Folk, Blues und Chanson

Georg Grieg LiedermacherGeorg Grieg, Poet aus Heidelberg, zählt zu den hoffnungsvollen Künstlern aus dem Rhein-Neckar-Delta. Seine lyrische und melancholische Art kunstvoll mit der deutschen Sprache umzugehen, sucht ihresgleichen.

Die musikalische Mischung aus Folk, Blues und Chanson mit Texten über das Leben, die Liebe und ihre Lasterhaftigkeit bringt eine besondere Atmosphäre auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Mit seiner Band und alleine hat er schon diverse Konzerte im In- und Ausland gegeben.

facebook.com/GeorgGriegBand

Donnerstag 11. August 2016 um 20.00 Uhr
Eintritt: 10,- / 5,- €


nach oben

Jesse Ballard (USA) & Joe Kučera (CZ)
Big Music

ballard_kucera

www.jesseballard.com
www.joe-kucera.com

Freitag 12. August 2016 um 21.00 Uhr
Eintritt 12,- / 6,- €


nach oben

Pan-SalmenhaaraPan Salmenhaara (FIN)
Acoustic Ragtime / Piedmont Bluestroubadour

 

Pan Salmenhaara hat Musik und Gitarre an verschiedenen Instituten in Finnland studiert, und sowohl als Solokünstler als auch in verschiedenen Blues und Jazz-Formationen gespielt wie u. a. Pan’s Blues Band, Thin Pan Alley, Fujitsu Jazz Allstars (Numazu, Japan), Jazz Partout und Swing du Nord.

Mit diesen Gruppen ist er auf Finnlands wichtigsten Jazz- und Bluesfestivals wie dem Pori Jazz, dem Turku Jazz, Linnajazz, Rauma Blues und Wiapori Winter Blues aufgetreten. Seit Februar 2010 lebt er in Berlin.

 

www.reverbnation.com/pansalmenhaara

 

 

Sonntag 14. August um 20.00 Uhr
Eintritt: 8,- / 4,- €


nach oben

Berlin Guitar Ensemble vs. 1605munro

Berlin-Guitar-EnsembleDas Berlin Guitar Ensemble (BGE) vereint die subtile Kraft von Circulations (ein Gitarrist spielt nacheinander einen Ton und „reicht“ diesen zum Nächsten weiter) mit den atemberaubend innovativen Stücken von 1605munro, um ein einzigartiges musikalisches Erlebnis zu schaffen.

BGE vs. 1605munro präsentiert das dritte gemeinsame Album und das BGE steuert dazu weiteres Repertoire bei.
Stilistisch bewegt sich die Kollaboration des BGE und dem in Berlin ansässigen Avantgarde-Elektro-Musiker 1605munro zwischen Ambient, Electronic, Rock und Filmmusik.
Das BGE ist eine Gruppe von Gitarristen aus aller Welt unter der Leitung von Hernán Nunez. Das Line-Up der Gruppe ändert sich ständig und umfasst 7 bis 24 Musiker. Alle Gitarristen des BGE benutzen das Guitar Craft Tuning, welches einen weiteren Tonumfang bietet als die Standard-Stimmung der Gitarre und einen innovativen Gitarrenklang bewirkt.
Im Winter 2002 wurde das BGE auf Anfrage von Robert Fripp die neue Inkarnation von „The League of Crafty Guitarists“, machte zahlreiche Aufnahmen und tourte bis zum Sommer 2009.
In den Jahren 2011 bis 2015 haben das BGE und 1605munro zwei gemeinsame Alben veröffentlicht und Auftritte in Deutschland, den Niederlanden und Spanien gespielt.

berlinguitarensemble.com
facebook.com/events/1223916997643209

Die ersten drei Kartenbesteller unter zimmer16@gmail.com erhalten eine Gratis-CD vom BGE.

Freitag 19. August 2016 um 21.00 Uhr
Eintritt 12,- / 6,- €


nach oben

Michael Maher – worldfly frontman
Europa-Tour 2016

Michael-MaherMit seiner Band worldfly hat Michael Maher weit mehr als 20.000 CDs bei Konzerten und auf den Straßen Europas verkauft und sich eine treue Fangemeinde aufgebaut. worldfly spielten Headliner-Shows in vielen Ländern Europas, außerdem im Vorprogramm von Gurrumul, im Fernsehen (u. a. ZDF Fernsehgarten) und auf diversen großen internationalen Festivals.
Im Sommer/Herbst 2016 kommt Michael Maher auf ausgedehnte Solo-Tour zurück nach Europa. Zusammen mit kleiner Band orientiert sich Michael an den worldfly-Wurzeln, wie schon der Stil des aktuellen Albums Streetfighter zeigt. Streetfighter ist als Erinnerung an die Straßenmusik gedacht und als Widmung bzw. Geschenk an die vielen Tausend Menschen, die Michael und seiner Band auf den Straßen Europas zugehört haben.
Michaels Songwriting-Talent wurde bereits früh erkannt: Für Someone Special von der ersten EP wurde Michael 2006 von der Australian Songwriting Association ausgezeichnet. Peter Noble, Director des legendären Byron Bay Bluesfests sagt über Michael: “Every now and then a truly special artist comes along, and Michael Maher is that personified. The level of songwriting, singing and performance is rare, moving, and emotionally rewarding.”

www.mmaher.com.au

Samstag 20. August 2016 um 21.00 Uhr
Eintritt 12,- / 6,- €


nach oben

marcelloMarcello
Schöne & böse Lieder von kleinen und großen Sauereien und anderen Geschichten.

Das trifft.
Mitten ins Herz.
Oder weiter unten.
Oder weiter oben.

Mit von der Partie sind diesmal Francois Villon, Georg Kreisler &&& und ganz viel Mario „Marcello“ Stein.

„Lieder & Gedichte voller Gepränge & Rauflust“ - Das kann ja heiter werden.

Der sinnliche Rockpoet mit der klaren Stimme & der frechen Zunge live.

Freitag 26. August 2016 um 21.00 Uhr
Eintritt 10,- / 5,- €


nach oben

Carsten Klatte

Carsten_Klatte_2015.Die Musik von Carsten Klatte lässt sich nicht (mehr) kategorisieren. Mal in Singer/Songwriter-Strukturen, mal instrumental und frei improvisiert folgt Klatte seinem eigenen Konzept. Klatte nennt es „Jazzuismus“. In Anlehnung an die „Jesuiten“ startet Klatte als selbsternannter „Jazzuit“ („Jazz ist der neue Punk“, C. Klatte) den Versuch eines „Katholizismus“ in der Musik, welcher durchaus Parallelen zum Konzept eines Lars von Trier aufzeigt, der diesen Begriff mit seiner Gruppe Dogma95 in die Filmkunst einführte. Alles ist pur und ungeschönt „Musik“. Jeder Klang ist berechtigt, jede Harmonie, so unharmonisch sie auch sei, ist natürlich. Klatte folgt dem Impuls, Musik (wieder) als Re-ligio (Rückanbindung an das Ursprüngliche) im Live-Konzept zu etablieren, um so seine Position als Musiker jenseits von Dienstleistung zu definieren, als kulturpolitisches Element oder einfach als natürliches Event. Bei allem -ismus sollte jedoch eines nicht vergessen werden: Klatte rockt!

facebook.com/Carsten-Klatte-Official-136694679845263
carstenklatte.com

Samstag 27. August 2016 um 21.00 Uhr
Eintritt 10,- / 5,- €


nach oben

Chelsea Radio

Chelsea_RadioIn dem Berliner Duo „Chelsea Radio“ verschmelzen Franziska Günthers ehrliche Stimme, ihr dynamisches Gitarrenspiel und Peter Jacks treibende Mandolinen-Grooves und singende Fretless-Bass-Linien zu lebendigen Songlandschaften. Die versierten Kompositionen aus zwei Federn bewegen sich zwischen verspielter Lebensfreude und Nachdenklichkeit, erzählen Persönliches und philosophieren über Liebe, Leben und Universum. In ihrem kammermusikalischen Songwriter-Folk verbinden die beiden Künstler Bohème mit Bodenständigkeit.
Entstanden ist die Idee für das Duo während eines Festivals in Mecklenburg, als Franziska backstage ein Fivestring-Banjo entdeckte und darauf Joni Mitchells „Chelsea Morning“ probierte. Peter begleitete spontan in Jaco-Pastorius-Manier mit seinem Fretless-Bass. Aus der Session entstand ein mittlerweile perfekt eingespieltes Duo, das sein Publikum mit Herz und Humor durch hinreißende Konzerte führt. Mit „Hummingbird Girl“ stellten die beiden im Sommer 2013 eine wunderbar abwechslungsreiche und berührende Debüt-CD vor, die bei jedem weiteren Hören immer mehr bezaubert. Momentan arbeiten sie an ihrem zweiten Studioalbum.

www.ChelseaRadio.de
www.acoustic-music.de/Chelsea-Radio-Hummingbird-Girl

Sonntag 28. August um 20.00 Uhr
Eintritt: 10,- / 5,- €


nach oben

 

Vorbestellungen (außer Kindertheater) bitte unter zimmer16@gmail.com (selbstverständlich mit Rückbestätigung) oder mind. einen Tag vorher unter 030 - 48 09 68 00 (Mailbox, kein Rückruf)