Musik_660x90_Pixel

Vorbestellungen (außer Kindertheater) bitte unter zimmer16@gmail.com (selbstverständlich mit Rückbestätigung) oder mind. einen Tag vorher unter 030 - 48 09 68 00 (Mailbox, kein Rückruf)


Philip Bradatsch
FolksängerPhilip_Bradatsch

Songs, bei denen man sich nie ganz sicher ist, ob man sie so oder ganz anders verstehen soll: Mit einem unbeirrbaren Gespür für die gegensätzliche Spannung, die aus rauen, einfachen Liedern und einer symbolisch dichten Sprache hervorgeht, besingt und bespielt Philip Bradatsch das Leben wie es ist: Schrecklich, schön, traurig, bezaubernd. 
Dass auch leise Momente im Innern laut werden können und kleine Gedanken zu großen Monstern, versteht man auch, ohne penibel auf den Text zu achten. Denn die Stimme des Sängers der Dinosaur Truckers nimmt den Zuhörer mit – unprätentiös taucht sie in die tiefe Melancholie der Folkmusik, nachdrücklich kehrt sie wieder zurück ins Hier und Jetzt – dunkel, verletzlich, wütend – und liebevoll. 

www.facebook.com/philipbradatschmusic
www.reverbnation.com/philipbradatsch

Sonntag 29. Mai um 20.00 Uhr
Eintritt: 8,- / 4,- €


nach oben

SHERLOCK HOLMES und der rote Löwe

von Wolfgang Schüler

alle Lieder/Text u. Musik: Scarlett O'
Instrumentalmusik: Jürgen Ehle

Krimi-Mini-Musical für spielende Sängerin und Einmann-Orchester mit
SCARLETT O' & JÜRGEN EHLE

Webfoto_ShHolmes

Ein einsamer Bienenzüchter lebt zurückgezogen in seinem Cottage am Ärmelkanal und verfasst seine Memoiren, als ihn ein plötzlicher Ruf der britischen Krone erreicht. Man schreibt das Jahr 1910. Es ist am Vorabend zum I. Weltkrieg. Sherlock Holmes, der berühmteste Detektiv aller Zeiten, wird wieder aktiv. Diesmal muss er auf Reisen gehen, die ihn mitten in das deutsche Kaiserreich führen.

PressefotoSuJ_SHAls Bühnenkünstler nimmt er an der Tournee der weltberühmten Londoner Royal Academy of Dramatic Art teil, um auf dem Kontinent ein Mordkomplott an einer Schauspielerin zu verhindern, dem der britische Geheimdienst auf die Spur gekommen ist: Die Shakespeare-Darstellerin Lotte Land heißt in Wirklichkeit Charlotte von Cumberland und ist niemand anderes als die Tochter des im österreichischen Exil lebenden Königs von Hannover. Als Charlotte in Leipzig entführt wird, beginnt eine erbarmungslose Verfolgungsjagd. Holmes muss nun beweisen, dass er längst nicht zum alten Eisen gehört. Der Auftrag, den er von King George V. persönlich erhalten hat, lässt sich in wenige Worte fassen: Sherlock Holmes soll den Ausbruch eines Weltkriegs verhindern! Ganz nebenbei hält dieses Abenteuer unerwartete Veränderungen für das eigentlich gar nicht existierende Familienleben des Meisterdetektivs bereit.

http://www.scarlett-o.de/loewe.htm

Samstag 4. Juni 2016 um 21.00 Uhr
Eintritt: 15,- / 9,- €


nach oben

Dominique Lacasa & Bass

lacasa_neuSie lieben den Groove und erzählen ihre eigenen Geschichten, durch welche ihre gehaltvolle Stimme mit seinem virtuosen Bassspiel tanzt. Hier geht es um alleinstehende Koffer auf dem Flughafen, um unentschlossene Singles, Telefonterror in der S-Bahn, den Blick in die Tiefe und einen Tag am Meer, der nach mehr ruft …
Mit viel Humor und Charme führen Dominique Lacasa und Tobias Kabiersch durch ein witziges und berührendes Konzertprogramm eigener Stücke und lassen das Publikum dabei nicht außen vor.

www.dominique-lacasa.de
www.facebook.com/Page.Dominique.Lacasa

Sonntag 5. Juni um 20.00 Uhr
Eintritt: 12,- / 6,- €


nach oben

Lieder blüh'n auch unterm Eis

Jenseits von Hörgewohnheit und Massentexthaltung machen sich zwei Lied(er)finder gemeinsam auf die Suche und präsentieren frisch Gezupftes aus ihren Liedergärten - Claudia Woloszyn und Matthias Arndt gemeinsam auf Tour. Singegeschichten mit Tiefgang, voller Humor und Poesie ...

Claudia_Woloszyn

Matthias_Arndt

claudia-woloszyn.de
www.youtube.com/watch?v=fawcGtvmd_Q
www.tintenschreck.de
Flüsterlied

Donnerstag 9. Juni 2016 um 20.00 Uhr
Eintritt: 10,- / 5,- €


nach oben

Edgar&Marie

edgar_rmarieEdgar&Marie begreifen sich als fahrendes Volk, weder als Liedermacher noch als Rockband. Zu ihrer Musik kann man tanzen oder ihr einfach nur zuhören.
Kurzum: Einen schönen Abend mit gegenseitiger Gelassenheit erleben. Ein bisschen Lagerfeuer-Atmosphäre ganz in der Tradition von Musikern, die seit Jahrtausenden herumziehen und die Menschen auf der Welt begleiten.
Wer das Glück hat, Vater und Tochter persönlich zu begegnen, spürt die Ruhe, die sie ausstrahlen. Eine Ruhe, die Menschen verändern kann und sogar harte Rocker ganz sanft werden lässt.
Es gelingt Edgar&Marie den Geist der Musik der 60er und 70er Jahre in einem eigenen Genre auf die Bühne zu bringen. Mit Klavier, Gitarre, Akkordeon, Mundharmonika und ihren beiden prägnanten Stimmen präsentieren sie ihrem Publikum neben eigenen deutschen Songs auch Cover aus den 60er und 70er Jahren. Sie arbeiten ohne künstliche Effekte, setzen auf echte, ehrliche Musik.
„Einfach den Verstärker anschließen und los geht's“, sagt Edgar.

Genau das ist es, was Stuart Epps, der unter anderem mit Elton John, Robbie Williams und Led Zeppelin produziert hat, in der Musik von Edgar&Marie in seinem Londoner Studio während der Produktion des aktuellen Albums "Langer Weg" gespürt hat: Einen eigenen Stil, ein eigenes Genre im Geiste der Musik der 60er und 70er Jahre.

www.edgarundmarie.de

Freitag 10. Juni 2016 um 21.00 Uhr
Eintritt: 10,- / 5,- €


nach oben

Hannes-Kreuziger_2016Hannes Kreuziger unterwegs mit „warp neun“

Wo bleibt das Glück? Auf die Suche nach Antworten macht sich das neue Album „warp neun“ von Hannes Kreuziger.
Mit neuer Band und einem Crowdfunding hat er sein 7. Album auf einem Potsdamer Schiff vor Publikum aufgenommen.
Kreuzigers Songs sind Futter für die Seele. Dabei geht der Musiker weit über die Grenze des Persönlichen hinaus, entwickelt einen objektiven Blick zum Großen und Ganzen und findet auf diese Weise in die Herzen seiner Zuhörer. Für die Themen der Zeit findet er Worte und Melodien, die sich lange festsetzen und im Kopf ein Eigenleben entwickeln.
Orientiert an seinen Vorbildern Tori Amos, Billy Joel und Herbert Grönemeyer reißt er mit seiner rauen Stimme, Humor und Virtuosität am Klavier das Publikum rücksichtslos mit und sorgt immer wieder für Gänsehaut, Tränen und Begeisterungsstürme.
Und man stellt fest: Glück ist machbar - mindestens einen Abend lang.

Genre: Deutschpop
Album: warp neun (Live-Album)
Label: Voodoo Billy Records
Management: showcasepotsdam.de

hanneskreuziger.de

Samstag 11. Juni 2016 um 21.00 Uhr
Eintritt: 12,- / 6,- €


nach oben

NACHES TRIO

naches_trioDas deutsch-tschechische Naches Trio entführt seine Zuhörer in die faszinierende Welt der Klezmermusik - ursprünglich die Hochzeits- und Festmusik der osteuropäischen Juden. Die Musik des Ensembles bewegt sich im Spannungsfeld zwischen tiefer Melancholie und ausgelassener Freude.
Eindringliche, ausdrucksstarke Melodien verschmelzen mit raffinierten Rhythmen, träumerische Fantasien wechseln sich ab mit ausgelassenen Tanzstücken.
Auf der Grundlage der traditionellen Melodien und Spielweisen der Klezmermusik entwickelt das Trio eigene originelle Arrangements, gewürzt mit einem Schuss Improvisation und Witz.
Neben ihren klassischen Musikausbildungen haben die drei Musiker einschlägige Erfahrungen in der Weltmusikszene gesammelt und dabei mit namhaften Protagonisten der internationalen Klezmerszene zusammengearbeitet. Kennengelernt haben sie sich beim Festival Yiddish Summer in Weimar; bei der ersten gemeinsamen Straßenmusik in Prag gab eine Hochzeitsgig-Anfrage den Anstoß, ein festes Ensemble zu gründen.

Tereza Rejšková - Violine
Jeannine Jura - Klarinette
Jonathan Jura - Klavier

www.naches-trio.com

Freitag 17. Juni 2016 um 21.00 Uhr
Eintritt 12,- / 6,-


nach oben

LES CIGALES CARAMELS
“Gerwines Ärger“ ist der neue Liederabend des deutsch-französischen Duos „Les Cigales Caramels“.

Les_Cigales_CaramelsWer Gerwine ist, und worüber sie sich ärgert, wird nicht vollständig geklärt. Dafür treffen wir die Fernsehansagerin und ihr Huhn, die Frau mit dem Gesicht des Tages und die Frau mit dem Gesicht der Nacht, den Miniaturdirigenten, den König von Nichts sowie Rotkäppchen auf der Suche nach dem Wolf. Leitthema des Abends ist die Metamorphose, die Verwandlung als Quelle des Lebens.
Mit ihrer Mischung aus Poesie und Humor erschaffen die Cigales Caramels eine eigene Welt, in der sich Alltag und Phantasie, Realität und Traum, Tradition und Erfindung ständig neu mischen. Eigenständige Lieder, kleine Szenen, Tableaus und Choreographien fließen darin bruchlos ineinander. Mit Wurzeln im französischen Chanson nimmt die Musik Einflüsse aus Jazz, Oper und lateinamerikanischen Stilen auf.
„Les Cigales Caramels“ sind die Performance-Künstlerin Etoile Chaville und der Gitarrist Julian Datta. Etoile Chaville ist ausgebildet in zeitgenössischem Tanz und Improvisationstheater und wird wegen ihres außerordentlichen Stimmspektrums von Regisseuren und Choreographen gern auch als Sängerin eingesetzt. Julian Datta hat mit Film- und Theaterproduktionen, Songwritern, Barbands und experimentellen Improvisatoren gearbeitet.

„Die erstaunliche Darbietung des Duos hört nie auf, das Publikum zu überraschen“ (lepetitjournal.com)

www.cigalescaramels.com

Samstag 18. Juni 2016 um 21.00 Uhr
Eintritt: 10,- / 5,- €


nach oben

MARKUS SEGSCHNEIDER – Hands at work
Solo Guitar

Markus_SegschneiderJedes der zahlreichen Konzerte Markus Segschneiders ist ein Erlebnis der besonderen Art: „Ein Mann, sechs Stahlsaiten, und nicht einen Augenblick kommt das Gefühl auf, dass etwas fehlt.“
Markus Segschneider verfügt als Gitarrist über ein ungeheuer großes Repertoire an Stilmitteln, die sich in seinen Kompositionen nahtlos miteinander verbinden.
Ein „brillanter musikalischer Spaziergang durch Stimmungen, Klangwelten und Landschaften, der vom Publikum begeistert aufgenommen wird.” (Wülfrather Rundschau)
„Die Zuhörer werden die absolut virtuos-geniale Musik des Gitarristen nicht so schnell aus den Ohren verlieren.” (Main-Echo)
„Ein enorm inspirierender instrumentaler Höhenflug – und eine Menge schöne Musik.“ (Folker).
Markus Segschneider werden seit einiger Zeit „umwerfendes Gitarrenspiel” (Bridge guitar reviews) und eine „überbordende Ideenvielfalt” (Akustik Gitarre) attestiert. Diese Eigenschaften brachten ihm einen Vertrag beim renommierten Label Acoustic Music ein, bei dem Ende 2008 die akustische Sologitarren-CD „Woodcraft” erschien, die hervorragende Kritiken in der Fachpresse erhielt.
Die Fortsetzung erschien 2010 unter dem Namen „Snapshots” – „Musik die berührt und die Macht der Musik zeigt” (Digitale Jazz-Zeitung).
2012 folgte die dritte CD für das Label mit dem Namen „Hands at work“ – „Mit so viel Kraft, Phantasie und Eleganz, soviel Spieltechnik und Ausdrucksbreite müsste dieses phänomenale Album Markus Segschneider endgültig vom Insidertipp zum europäischen Fingerstyle-Star befördern” (Akustik Gitarre).
2014 erschien „Sketchbook“, begleitet von der bereits zweiten Tour mit der „Acoustic Guitar Night“.
In Erscheinung getreten ist der Kölner bislang im Rahmen einer bereits unüberschaubaren Anzahl vielfältiger musikalischer Projekte, so z. B. als Mitglied diverser Bandformationen, gefragter Studiomusiker, Arrangeur und Komponist. Mehr als 100 CDs entstanden bisher unter seiner Mitwirkung.
Außerdem produziert Segschneider Musik für Fernsehen und Rundfunk und ist Workshopautor für das DVD-Magazin „Acoustic Player“. 2013 erschien sein Lehrwerk (Buch mit DVD) „Modern Sounds – Innovative Spieltechniken der Akustikgitarre“.
Es scheint überhaupt keine Grenzen zu geben für das, was Markus Segschneider mit und auf seiner Gitarre anstellt: Jazz, Folk, Pop, Funk – alles wird gelassen verwoben zu einer Musik, die die lebensfrohe Stimmung eines Bilderbuchsommermorgens vermittelt.

www.markus-segschneider.de
www.youtube.com/watch?v=D_qVtkm9aiA

Sonntag 19. Juni um 20.00 Uhr
Eintritt: 10,- / 5,- €


nach oben

DIRK ENGELHARDT (Tenor- und Sopransaxophon) und
HANNES ZERBE (Piano)

Hannes_ZerbeExzellentes Jazzduo!

 

 

 

 

 

 

 

www.hanneszerbe.de 

 

Donnerstag 23. Juni 2016 um 20.00 Uhr
Eintritt: 12,- / 6,- €


nach oben

FRANKIE GOES TO LIVERPOOL - The Beatles Experience

FRANKIE_GOES_TO_LIVERPOOLFrankie Goes To Liverpool spielt die Klassiker der 60er und 70er so, wie sie von den Beat- und Rockkompositeuren erdacht wurden: The Beatles, Beach Boys, Hollies, Kinks, Searchers und viele andere mehr.

Klassiker in reiner Hör-Kultur im ursprünglichen, einzigartigen Feeling, denn Klassiker sollte man nicht verfälschen ;-)

www.frankie-goes-to-liverpool.de

 

Freitag 24. Juni 2016 um 21.00 Uhr
Eintritt 12,- / 6,- €


nach oben

PAM

PAM_2016Als erfolgreiche Berliner Sängerin tritt sie regelmäßig mit Künstlern wie McKinley Black auf und betreibt eigene Projekte.
Seit Anfang 2016 leitet sie auch einen 40-köpfigen Chor und sie widmet sich auch ab sofort dem Kinderprogramm: “Tina und die Ohrwürmer”.
Musik zu arrangieren war schon immer eine große Leidenschaft von PAM. Bekannt geworden ist sie als Frontfrau von S.A.M.T und MELOA.
2015 hat sie sich wieder tolle Musiker ins Boot geholt und eine neue Formation gegründet, die noch keinen Namen trägt.
Vorschläge sind hiermit auch herzlich willkommen.

PAM: voc, git, perc
Nora Kudrjawizki: voc, v, p
Marcus Auerbach: voc, git

Nora_KudrjawizkiMarcus_Auerbach

 

 

 

 

 

soundcloud.com/pam-musik

Samstag 25. Juni 2016 um 21.00 Uhr
Eintritt: 10,- / 5,- €


nach oben

Krei - Ka ... über den ganz normalen Wahnsinn

Die Idee, Lieder und Texte von Georg Kreisler und Mascha Kaléko in einem Abend zusammen auf die Bühne zu bringen, entsprang einem kurzen Augenblick und wurde nun realisiert!
Es ist ein Lieder-/Schauspiel-/Chansonabend ... lasst Euch überraschen.

krei-ka

Gesang und Schauspiel: Friederike Ziegler und Julia Schwebke
am Klavier: Matthias Behrsing

Donnerstag 30. Juni 2016 um 20.00 Uhr
Eintritt: 10,- / 5,- €


nach oben

 

Vorbestellungen (außer Kindertheater) bitte unter zimmer16@gmail.com (selbstverständlich mit Rückbestätigung) oder mind. einen Tag vorher unter 030 - 48 09 68 00 (Mailbox, kein Rückruf)